brei­ten

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
gehoben
Aussprache:
Betonung
breiten

Rechtschreibung

Worttrennung
brei|ten

Bedeutungen (3)

  1. Beispiel
    • ein Tuch über den Tisch breiten
  2. nach den Seiten spreizen
    Beispiel
    • der Adler breitete seine Schwingen
  3. sich ausdehnen, ausbreiten
    Grammatik
    sich breiten
    Beispiele
    • dichte Nebelschwaden breiten sich über das Tal
    • ein hämisches Grinsen breitete sich über sein Gesicht

Synonyme zu breiten

  • sich ausbreiten, sich ausdehnen, ausladen, sich erstrecken

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch breiten

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
breiten
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?