Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Blitz, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Blitz

Bedeutungsübersicht

  1. grelle, meist schnell vorübergehende Lichterscheinung, die bei Gewitter durch elektrische Entladung in der Atmosphäre entsteht
  2. (umgangssprachlich) Kurzform für: Blitzlicht

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Aussprache

Betonung: Blịtz
Lautschrift: [blɪts] 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch blitze, blicz(e), blitzize, älter: blic, zu blitzen

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Blitzdie Blitze
Genitivdes Blitzesder Blitze
Dativdem Blitzden Blitzen
Akkusativden Blitzdie Blitze

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Blitz
    © CORBIS/Royalty-Free
    grelle, meist schnell vorübergehende Lichterscheinung, die bei Gewitter durch elektrische Entladung in der Atmosphäre entsteht

    Beispiele

    • grelle Blitze
    • ein kalter Blitz (ein Blitz, der beim Einschlag nicht gezündet hat)
    • der Blitz hat in den Baum eingeschlagen
    • Blitz und Donner folgten rasch aufeinander

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • potz Blitz! (veraltet: Ausruf der Verwunderung)
    • [schnell] wie der Blitz/wie ein geölter Blitz (umgangssprachlich: sehr schnell)
    • wie ein Blitz aus heiterem Himmel (völlig unerwartet, ohne dass man darauf vorbereitet gewesen ist [in Bezug auf etwas Unerfreuliches])
    • einschlagen wie ein Blitz (völlig überraschend kommen und große Aufregung hervorrufen: die Nachricht schlug ein wie ein Blitz)
    • wie vom Blitz getroffen (vor Schreck, Entsetzen o. Ä. völlig verstört)
  2. Kurzform für: Blitzlicht (1)

    Gebrauch

    umgangssprachlich

Blättern