Blitz, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Blitz
Lautschrift
🔉[blɪts]

Rechtschreibung

Worttrennung
Blitz

Bedeutungen (2)

  1. grelle, meist schnell vorübergehende Lichterscheinung, die bei Gewitter durch elektrische Entladung in der Atmosphäre entsteht
    Beispiele
    • grelle Blitze
    • ein kalter Blitz (ein Blitz, der beim Einschlag nicht gezündet hat)
    • der Blitz hat in den Baum eingeschlagen
    • Blitz und Donner folgten rasch aufeinander
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • potz Blitz! (veraltet: Ausruf der Verwunderung)
    • [schnell] wie der Blitz/wie ein geölter Blitz (umgangssprachlich: sehr schnell)
    • wie ein Blitz aus heiterem Himmel (völlig unerwartet, ohne dass man darauf vorbereitet gewesen ist [in Bezug auf etwas Unerfreuliches])
    • einschlagen wie ein Blitz (völlig überraschend kommen und große Aufregung hervorrufen: die Nachricht schlug ein wie ein Blitz)
    • wie vom Blitz getroffen (vor Schreck, Entsetzen o. Ä. völlig verstört)
  2. Gebrauch
    umgangssprachlich
    Kurzform für
    Blitzlicht (1)

Herkunft

mittelhochdeutsch blitze, blicz(e), blitzize, älter: blic, zu blitzen

Grammatik

der Blitz; Genitiv: des Blitzes, Plural: die Blitze

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Blitz
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen