Be­zie­hung, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Beziehung

Rechtschreibung

Worttrennung
Be|zie|hung

Bedeutungen (2)

  1. Verbindung, Kontakt zwischen Einzelnen oder Gruppen
    Grammatik
    meist im Plural
    Beispiele
    • politische, kulturelle, geschäftliche, private, zwischenmenschliche, zwischenstaatliche, internationale Beziehungen
    • die deutsch-russischen Beziehungen
    • gute, freundschaftliche Beziehungen zu jemandem haben
    • ich habe die Beziehungen zu ihr abgebrochen
    • wirtschaftliche, diplomatische Beziehungen aufnehmen, mit/zu einem Land unterhalten
    • er hat [überall] Beziehungen (Verbindungen zu Leuten, die etwas für ihn tun können)
    • seine Beziehungen spielen lassen (seine Verbindungen zu bestimmten Leuten für etwas nutzbar machen)
    • intime Beziehungen (ein Liebesverhältnis) zu/mit jemandem haben
    • ich hatte mich gerade aus einer Beziehung gelöst (umgangssprachlich; eine Liebesbeziehung beendet)
  2. innerer Zusammenhang, wechselseitiges Verhältnis
    Beispiele
    • die Beziehung zwischen Angebot und Nachfrage
    • zwei Dinge zueinander in Beziehung setzen, bringen
    • ihre Abreise steht in keiner Beziehung zum Rücktritt des Ministers (hat nichts damit zu tun)
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • in … Beziehung (in … Hinsicht, unter bestimmten Gesichtspunkten: in dieser Beziehung hat sie recht; das Buch ist in mancher, in jeder Beziehung zu empfehlen)
    • mit Beziehung auf jemanden, auf etwas (mit Bezugnahme, in Anspielung auf jemanden, auf etwas, in Anknüpfung: mit Beziehung auf unser Gespräch von letzter Woche)

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Beziehung
Ehe
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?