Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ver­glei­chen

Wortart: starkes Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ver|glei|chen

Bedeutungsübersicht

    1. prüfend nebeneinanderhalten, gegeneinander abwägen, um Unterschiede oder Übereinstimmungen festzustellen
    2. durch einen Vergleich zu etwas anderem in Beziehung setzen
  1. sich mit jemandem messen, seine Fähigkeiten, Kräfte o. Ä. erproben
  2. (Rechtssprache) einen Vergleich schließen

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu vergleichen

Aussprache

Betonung: vergleichen🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch verg(e)līchen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich vergleicheich vergleiche 
 du vergleichstdu vergleichest vergleich, vergleiche!
 er/sie/es vergleichter/sie/es vergleiche 
Pluralwir vergleichenwir vergleichen 
 ihr vergleichtihr vergleichet
 sie vergleichensie vergleichen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich verglichich vergliche
 du verglichstdu verglichest
 er/sie/es verglicher/sie/es vergliche
Pluralwir verglichenwir verglichen
 ihr verglichtihr verglichet
 sie verglichensie verglichen
Partizip I vergleichend
Partizip II verglichen
Infinitiv mit zu zu vergleichen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. prüfend nebeneinanderhalten, gegeneinander abwägen, um Unterschiede oder Übereinstimmungen festzustellen

      Beispiele

      • eine Kopie mit dem Original vergleichen
      • Preise vergleichen
      • die Uhrzeit vergleichen
      • das ist [doch gar] nicht zu vergleichen [mit …]! (umgangssprachlich; ist doch weitaus besser, schlechter usw. als …!)
      • (Verweis in Texten) vergleiche Seite 77; Abkürzung: vgl.
      • verglichen mit Hamburg ist diese Stadt doch hinterste Provinz!
      • vergleichende Sprach-, Literaturwissenschaft
    2. durch einen Vergleich (2) zu etwas anderem in Beziehung setzen

      Beispiel

      der Dichter verglich sie mit einer/(gehoben:) verglich sie einer Blume
  1. sich mit jemandem messen, seine Fähigkeiten, Kräfte o. Ä. erproben

    Grammatik

    sich vergleichen

    Beispiele

    • die Athleten können sich vor der Olympiade noch einmal vergleichen
    • mit ihr kannst, darfst du dich nicht vergleichen
  2. einen Vergleich (3) schließen

    Grammatik

    sich vergleichen

    Gebrauch

    Rechtssprache

    Beispiel

    die streitenden Parteien haben sich verglichen

Blättern