au­ßer­ge­richt­lich

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
Rechtssprache
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
außergerichtlich

Rechtschreibung

Worttrennung
au|ßer|ge|richt|lich

Bedeutung

ohne Mitwirkung eines Gerichts; nicht auf der Tätigkeit des Gerichts beruhend

Beispiel
  • ein außergerichtlicher Vergleich
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?