Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Bir­ne, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Bir|ne

Bedeutungsübersicht

  1. meist eirunde, sich zum Stiel hin verjüngende grüngelbe oder bräunliche Frucht des Birnbaums mit saftigem Fruchtfleisch und Kerngehäuse
  2. Birnbaum
  3. Birnbaum
  4. Glühbirne
  5. (salopp) Kopf

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu Birne

  • (ostdeutsch) Kruschke; (bayrisch, österreichisch) Kletze; (landschaftlich) Hutzel[birne]
  • Glühbirne; (Fachsprache) [Glüh]lampe

Aussprache

Betonung: Bịrne🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch bir[e], althochdeutsch bira < vulgärlateinisch pira < lateinisch pirum

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Birnedie Birnen
Genitivder Birneder Birnen
Dativder Birneden Birnen
Akkusativdie Birnedie Birnen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Birne - Birnen
    Birnen - © Bibliographisches Institut, Berlin
    meist eirunde, sich zum Stiel hin verjüngende grüngelbe oder bräunliche Frucht des Birnbaums mit saftigem Fruchtfleisch und Kerngehäuse
  2. Birne - Zwei Birnen an einem Feldrand
    Zwei Birnen an einem Feldrand - © Bibliographisches Institut, Berlin
    Birnbaum (1)

    Beispiel

    die Birnen blühen schon
  3. Birnbaum (2)

    Beispiel

    ein Schrank aus afrikanischer Birne
  4. Birne
    © MEV Verlag, Augsburg
    Glühbirne

    Beispiele

    • eine mattierte Birne
    • die Birne ist durchgebrannt
    • die Birne auswechseln
    • eine Birne einschrauben
  5. Kopf (1)

    Gebrauch

    salopp

    Beispiel

    er gab ihm eins auf die Birne

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    eine weiche Birne haben (salopp abwertend: etwas beschränkt sein; in Bezug auf jemanden, dessen Ansichten, Handlungsweisen o. Ä. von jemandem für dumm gehalten werden)

Blättern