ur­sprüng­lich

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉ursprünglich
auch:
🔉[…ˈʃprʏŋ…]

Rechtschreibung

Worttrennung
ur|sprüng|lich

Bedeutungen (2)

  1. anfänglich, zuerst [vorhanden]
    Beispiele
    • den ursprünglichen Plan, Gesetzesentwurf ändern
    • damit weicht die Regierung von ihrer ursprünglichen Linie ab
    • wir wollten ursprünglich nicht verreisen, fuhren dann aber doch
  2. echt, unverfälscht, natürlich, urwüchsig
    Beispiele
    • ursprüngliche Sitten
    • einfach und ursprünglich leben

Herkunft

mittelhochdeutsch ursprunclich

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
ursprünglich
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?