stol­pern

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
stol|pern
Beispiel
ich stolpere

Bedeutungen (2)

Info
    1. beim Gehen, Laufen mit dem Fuß an eine Unebenheit, ein Hindernis stoßen, dadurch den festen Halt verlieren und zu fallen drohen
      Beispiele
      • das Kind stolperte
      • über eine Schwelle, jemandes ausgestreckte Beine stolpern
      • über seine eigenen Füße (mit einem Fuß über den anderen) stolpern
    2. sich stolpernd (1a), ungeschickt, mit ungleichmäßigen Schritten irgendwohin bewegen
      Beispiele
      • sie stolperten durch die Dunkelheit
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 durch die Welt stolpern
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 von einem Unglück ins nächste stolpern
    1. über jemanden, etwas zu Fall kommen; an jemandem, etwas scheitern
      Beispiele
      • über eine Affäre, einen Paragrafen stolpern
      • die Mannschaft ist in der ersten Runde gestolpert
    2. etwas nicht verstehen und deshalb länger als beabsichtigt dabei verweilen; an etwas Anstoß nehmen
      Beispiel
      • über einen Fachausdruck, eine Bemerkung stolpern
    3. jemandem unvermutet begegnen, auf jemanden stoßen
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiel
      • im Urlaub stolperte er über eine alte Bekannte

Synonyme zu stolpern

Info

Herkunft

Info

Iterativbildung zu gleichbedeutend älter stolpen, stölpen, eigentlich = steif sein, gehen

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „ist“

Aussprache

Info
Betonung
🔉stolpern

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
stolpern