pfei­fen

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉pfeifen

Rechtschreibung

Worttrennung
pfei|fen
Beispiele
du pfiffst; du pfiffest; gepfiffen; pfeif[e]!; auf etwas pfeifen (umgangssprachlich für an etwas nicht interessiert sein)

Bedeutungen (12)

    1. mit dem [gespitzten] Mund durch Ausstoßen und Einziehen der Atemluft einen Pfeifton, eine Folge von [verschiedenen] Pfeiftönen hervorbringen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • auf zwei Fingern [dreimal kurz] pfeifen
      • fröhlich pfeifend ging er nach Hause
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • Pfeifen im Wald[e] (substantivisch; umgangssprachlich: Verhalten, das darin besteht, sich selbst Mut zu machen, sich als stark hinzustellen, kritische Stimmen nicht zu beachten)
    2. pfeifend (1a) ertönen lassen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • eine Melodie pfeifen
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • sich eins pfeifen (umgangssprachlich: 1. vor sich hin pfeifen. 2. den Unbeteiligten, den Gleichgültigen spielen.)
    1. mit einer Pfeife (1d) o. Ä. einen Pfeifton hervorbringen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • der Schiedsrichter hat gepfiffen
    2. pfeifend (2a) ertönen lassen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • er pfiff ein Signal
    1. auf einer Pfeife (1a) spielen
      Gebrauch
      selten
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • er pfeift in einem Spielmannszug
    2. pfeifend (3a) ertönen lassen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • auf seiner Pfeife einen Marsch pfeifen
  1. mit einer Pfeife (1e) einen Pfeifton hervorbringen
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    Beispiel
    • der Kessel pfeift
    1. (von bestimmten Tieren) einen Pfeifton, Pfeiftöne hervorbringen, von sich geben
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • das Murmeltier pfeift
      • draußen pfeifen (singen) die Vögel
    2. pfeifend (5a) ertönen lassen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • das Murmeltier pfiff einen Warnruf
    1. ein Pfeifgeräusch hervorbringen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • draußen pfeift ein kalter Wind
      • der Wind pfiff uns um die Ohren (wehte pfeifend um uns herum)
      • ein pfeifendes Geräusch
      • 〈auch unpersönlich:〉 wenn er einatmet, pfeift es in seiner Brust
    2. mit einem Pfeifgeräusch sich irgendwohin bewegen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „ist“
      Beispiele
      • ein Geschoss pfiff durch die Luft
      • Kugeln pfiffen mir um die Ohren
    1. (als Schiedsrichter) durch einen Pfiff markieren
      Gebrauch
      Sport
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • ein Foul, Abseits pfeifen
    2. die Aufgabe eines Schiedsrichters wahrnehmen
      Gebrauch
      Sport
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • wer pfeift [bei dem Spiel]?
      • bei dem Foul hat er falsch gepfiffen (eine falsche Entscheidung getroffen)
    3. (ein Spiel) als Schiedsrichter leiten
      Gebrauch
      Sport
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • er durfte das Endspiel pfeifen
  2. (jemandem, einem Tier) durch Pfeifen (1a, 2a) ein Zeichen geben
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    Beispiel
    • er pfiff [nach] seinem Hund, einem Taxi
  3. (bei der Polizei, vor Gericht o. Ä.) Aussagen machen, durch die andere belastet werden
    Gebrauch
    salopp veraltend
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    Beispiel
    • sein Komplize hatte gepfiffen
  4. jemandem etwas verraten
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    Beispiel
    • wer hat dir das gepfiffen?
  5. Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • jemandem [et]was pfeifen (umgangssprachlich spöttisch; husten 2)
  6. eine Person oder Sache gering schätzen und sie leicht entbehren können
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    Beispiele
    • ich pfeife auf meinen Schwiegersohn
    • er pfeift auf die Anweisung (missachtet sie)

Herkunft

mittelhochdeutsch pfīfen, althochdeutsch nicht belegt, zu lateinisch pipare = piepen, wimmern

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
pfeifen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?