hus­ten

Wortart:
schwaches Verb
Aussprache:
Betonung
🔉husten

Rechtschreibung

Worttrennung
hus|ten

Bedeutungen (3)

    1. Luft, gewöhnlich infolge einer Reizung der Atemwege, stoßweise, heftig und mehr oder weniger laut aus der Lunge durch den Mund herauspressen
      Beispiele
      • die ganze Nacht husten
      • jemandem ins Gesicht husten
      • diskret husten (durch absichtliches Husten jemandem ein Zeichen geben, etwas zu tun, zu beachten o. Ä.)
    2. Husten haben
      Beispiel
      • er hustet schon seit Tagen
  1. beim Husten herausbefördern, auswerfen
    Beispiel
    • Blut husten
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • jemandem [et]was/eins husten (salopp spöttisch: keineswegs geneigt sein, jemandes Wunsch o. Ä. zu erfüllen, seiner Aufforderung nachzukommen)
  2. Gebrauch
    salopp

Herkunft

mittelhochdeutsch huosten, althochdeutsch huostōn; vgl. Husten

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen