bel­len

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉bellen

Rechtschreibung

Worttrennung
bel|len

Bedeutungen (4)

  1. (von Hund und Fuchs) wiederholt kurze, kräftige Laute von sich geben
    Beispiel
    • der Hund bellte laut
  2. (durch eine starke Erkältung o. Ä. verursacht) bellende (a) Laute von sich geben
  3. in heiserem, lautem [Befehls]ton sprechen, rufen o. Ä.
    Beispiel
    • der Feldwebel bellte seine Kommandos
  4. ein hartes, bellendes (a) Geräusch hervorbringen, verursachen
    Beispiel
    • 〈substantiviert:〉 man hörte das gedämpfte Bellen der Geschütze

Herkunft

mittelhochdeutsch bellen, althochdeutsch bellan, lautmalend

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
bellen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?