leb­haft

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉lebhaft

Rechtschreibung

Worttrennung
leb|haft

Bedeutungen (2)

    1. (in den Lebensäußerungen) voller Bewegung, Temperament erkennen lassend, lebendig
      Beispiele
      • ein lebhafter Mensch
      • lebhafte Bewegungen
      • er hat ein sehr lebhaftes Wesen
      • die Kinder sind sehr lebhaft
      • (umgangssprachlich) nun aber ein bisschen lebhaft (schnell und mit Bewegung voran)
      • eine lebhafte (angeregte) Unterhaltung
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 eine lebhafte Fantasie
    2. Beispiele
      • hier herrscht lebhaftes Treiben
      • lebhafte Tätigkeit
      • der Verkehr ist immer lebhafter geworden
    3. deutlich, klar, genau
      Beispiele
      • etwas in lebhafter Erinnerung haben
      • das kann ich mir lebhaft vorstellen
    1. (von Farben) kräftig
      Beispiele
      • ein lebhaftes Rot, Grün
      • diese Farben sind mir zu lebhaft
      • eine lebhaft gemusterte Krawatte
    2. sehr stark
      Beispiele
      • lebhafter Beifall, Widerspruch
      • das interessiert mich lebhaft

Herkunft

mittelhochdeutsch lebehaft = lebend, lebendig

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
lebhaft
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?