Le­be­wohl, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Gebrauch:
gehoben
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Lebewohl
Lautschrift
[leːbəˈvoːl]

Rechtschreibung

Worttrennung
Le|be|wohl
Beispiele
jemandem Lebewohl sagen; er rief ein herzliches Lebewohl, aber er rief: „Leb[e] wohl!“

Bedeutung

„Lebe wohl!“ lautender Abschiedsgruß

Beispiel
  • sich ein freundliches Lebewohl zurufen
Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • [jemandem] Lebewohl sagen (gehoben: sich [von jemandem] verabschieden)

Grammatik

das Lebewohl; Genitiv: des Lebewohl[e]s, Plural: die Lebewohls und Lebewohle

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?