we­hen

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
we|hen

Bedeutungen (2)

Info
    1. (von der Luft) in spürbarer Bewegung sein
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • der Wind weht kühl, kalt, aus Norden, vom Wasser her
      • es weht ein laues Lüftchen
      • eine kräftige Brise wehte ihm ins Gesicht
      • 〈auch unpersönlich:〉 draußen weht es heute tüchtig (ist es sehr windig)
    2. wehend (1a) von etwas entfernen, in eine bestimmte Richtung, an eine bestimmte Stelle treiben
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • ein Luftzug wehte die Zettel vom Schreibtisch
    3. von der Luft, dem Wind irgendwohin getragen werden
      Grammatik
      Perfektbildung mit „ist“
      Beispiele
      • Schneeflocken wehten durch das geöffnete Fenster, uns ins Gesicht
      • Blütenduft wehte ins Zimmer
  1. durch Luftströmung bewegt werden
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    Beispiele
    • ihre Haare wehten im Wind
    • auf/von dem Gebäude wehte eine Fahne
    • die Flagge wehte auf halbmast
    • mit wehenden Rockschößen lief er hinaus

Synonyme zu wehen

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch wæjen, althochdeutsch wāen

Grammatik

Info

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich weheich wehe
du wehstdu wehest weh, wehe!
er/sie/es wehter/sie/es wehe
Pluralwir wehenwir wehen
ihr wehtihr wehet weht!
sie wehensie wehen

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich wehteich wehte
du wehtestdu wehtest
er/sie/es wehteer/sie/es wehte
Pluralwir wehtenwir wehten
ihr wehtetihr wehtet
sie wehtensie wehten
Partizip I wehend
Partizip II geweht
Infinitiv mit zu zu wehen

Aussprache

Info
Betonung
🔉wehen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
wehen

Blättern

Info