groß­zü­gig

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
großzügig
Lautschrift
🔉[ˈɡroːstsyːɡɪç]

Rechtschreibung

Worttrennung
groß|zü|gig

Bedeutungen (3)

  1. sich über als unwichtig Empfundenes hinwegsetzend; Gesinnungen, Handlungen anderer gelten lassend; nicht kleinlich [denkend]; tolerant
    Beispiel
    • großzügig sah sie über den Fehler hinweg
    1. in Geldangelegenheiten, im Geben und Schenken nicht kleinlich; spendabel
      Beispiele
      • in großzügiger Weise eine Sache finanziell unterstützen
      • sie war wenigstens so großzügig, mir das Essen zu bezahlen
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 sie ging mit ihrer Zeit, mit dem Platz zu großzügig (verschwenderisch) um
    2. von einer großzügigen (2a) Haltung zeugend
      Beispiel
      • ein großzügiges Trinkgeld
  2. große Ausmaße habend, weit[räumig], in großem Stil
    Beispiele
    • großzügige Gartenanlagen
    • eine großzügige Raumaufteilung

Herkunft

eigentlich = einen Zug ins Große habend

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
großzügig
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?