spen­den

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
spenden
Lautschrift
🔉[ˈʃpɛndn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
spen|den

Bedeutungen (2)

  1. als Spende geben
    Beispiele
    • Geld, Kleider, Medikamente, Lebensmittel [für die Opfer des Erdbebens] spenden
    • Blut spenden (sich Blut für Blutübertragungen abnehmen lassen)
    • ein Organ spenden (sich für eine Transplantation entnehmen lassen)
    • 〈auch ohne Akkusativ-Objekt:〉 bereitwillig, großzügig, reichlich, für eine Sammlung, für jemand spenden
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Bäume spenden Schatten
  2. Beispiele
    • die Sakramente, den Segen, die Taufe spenden
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 Freude spenden

Herkunft

mittelhochdeutsch spenden, althochdeutsch spendōn, spentōn < mittellateinisch spendere = ausgeben, aufwenden, zu lateinisch expendere = ausgeben, bezahlen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
spenden
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?