auf­brin­gen

Wortart INFO
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
auf|brin|gen

Bedeutungen (7)

Info
  1. (Geldmittel) beschaffen, zusammenbringen, auftreiben
    Beispiele
    • die notwendigen Mittel, eine Kaution von 10 000 Euro aufbringen
    • viel Geld für Reparaturen aufbringen müssen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 Kraft, Energie, Geduld, den Mut zu etwas aufbringen (zusammennehmen, aufbieten)
  2. mit Mühe öffnen [können]
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • die Tür, das Schloss kaum aufbringen
  3. einführen, in Umlauf setzen
    Beispiele
    • eine neue Mode, ein Schlagwort aufbringen
    • wer hat denn nur dieses Gerücht aufgebracht?
    1. in Wut bringen, erzürnen
      Beispiele
      • der geringste Anlass bringt ihn auf
      • mit aufgebrachter Stimme
    2. aufreizen, aufwiegeln, erzürnt machen
      Beispiel
      • sie versucht, ihn gegen seine Eltern aufzubringen
    1. beim Auftakeln Rahen u. a. montieren
    2. (ein [feindliches] Schiff) zwingen, einen bestimmten Hafen anzulaufen
      Gebrauch
      Seemannssprache
      Beispiel
      • der Tanker wurde auf hoher See aufgebracht
  4. auf etwas anbringen, auftragen, verteilen
    Beispiele
    • eine Isolierschicht, Farben aufbringen
    • Creme auf das Gesicht aufbringen
  5. großziehen
    Gebrauch
    veraltet
    Beispiele
    • er ist von Pflegeeltern aufgebracht worden
    • einen Jungvogel aufbringen

Synonyme zu aufbringen

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch ūfbringen = großziehen; erfinden, zustande bringen

Grammatik

Info

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich bringe aufich bringe auf
du bringst aufdu bringest auf bring auf, bringe auf!
er/sie/es bringt aufer/sie/es bringe auf
Pluralwir bringen aufwir bringen auf
ihr bringt aufihr bringet auf
sie bringen aufsie bringen auf

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich brachte aufich brächte auf
du brachtest aufdu brächtest auf
er/sie/es brachte aufer/sie/es brächte auf
Pluralwir brachten aufwir brächten auf
ihr brachtet aufihr brächtet auf
sie brachten aufsie brächten auf
Partizip I aufbringend
Partizip II aufgebracht
Infinitiv mit zu aufzubringen

Aussprache

Info
Betonung
aufbringen
Lautschrift
[ˈaʊ̯fbrɪŋən]

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
aufbringen