Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Wohl, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▮▮
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Wohl
Beispiele: auf dein Wohl!; zum Wohl!

Bedeutungsübersicht

das Wohlergehen, Wohlbefinden; Zustand, in dem sich jemand in seinen persönlichen Verhältnissen wohlfühlt

Beispiele

  • das öffentliche, allgemeine Wohl (das Wohlergehen der Menschen)
  • das Wohl des Staates liegt in der Hand seiner Bürger
  • auf jemandes Wohl bedacht sein
  • für jemandes Wohl (Wohlergehen), für das leibliche Wohl (für Essen und Trinken) der Gäste sorgen
  • um das eigene Wohl besorgt sein (aufpassen, dass man selbst nicht zu kurz kommt)
  • es geschieht alles nur zu eurem Wohl (Besten)
  • in Trinksprüchen: dein Wohl!
  • auf Ihr [ganz spezielles] Wohl!
  • [sehr] zum Wohl[e]!
  • auf jemandes Wohl das Glas erheben, leeren
  • auf jemandes Wohl trinken

Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

das Wohl und Wehe (das Geschick)

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu Wohl

Gedeihen, Glück, Heil, Segen, Wohlbefinden, Wohlbehagen, Wohlergehen; (gehoben) Wohlsein; (gehoben veraltend) Wohlfahrt

Aussprache

Betonung: Wohl 🔉

Grammatik

 Singular
Nominativdas Wohl
Genitivdes Wohles, Wohls
Dativdem Wohl
Akkusativdas Wohl

Blättern