Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Uto­pie, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Uto|pie

Bedeutungsübersicht

undurchführbar erscheinender Plan; Idee ohne reale Grundlage

Beispiele

  • eine soziale, politische Utopie
  • das ist doch [eine] Utopie!

Synonyme zu Utopie

Fantasie[gebilde], Gedankenreise, Illusion, Irrealität, Kopfgeburt, Luftschloss, Phantom, Traumbild, Traumgebilde, Trugbild, Unwirklichkeit, Vision, Vorstellung, Wahn, Wunschtraum, Zukunftstraum; (bildungssprachlich) Fiktion, Imagination, Schimäre; (abwertend) Hirngespinst; (umgangssprachlich abwertend) Spinnerei

Aussprache

Betonung: Utopie🔉

Herkunft

unter Einfluss von französisch utopie zu „Utopia“, dem Titel eines Werks des englischen Humanisten Th. More (etwa 1478–1535), in dem das Bild eines republikanischen idealen Staates entworfen wird; zu griechisch ou = nicht und tópos = Ort, Stelle, Land, also eigentlich = Nichtland, Nirgendwo

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Utopiedie Utopien
Genitivder Utopieder Utopien
Dativder Utopieden Utopien
Akkusativdie Utopiedie Utopien

Blättern