Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

Me­lan­cho­lie, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: Me|lan|cho|lie

Bedeutungsübersicht

von großer Niedergeschlagenheit, Traurigkeit oder Depressivität gekennzeichneter Gemütszustand

Beispiele

  • Melancholie befiel ihn
  • sie verfiel in Melancholie
  • etwas erfüllt jemanden mit Melancholie

Synonyme zu Melancholie

Bedrücktheit, Bekümmertheit, Betrübtheit, Depression, Depressivität, Freudlosigkeit, Gedrücktheit, Mutlosigkeit, Niedergeschlagenheit, Schwermut, Schwermütigkeit, Trauer, Trübsinn, Verzweiflung; (gehoben) Elegie, Verzagtheit, Wehmut; (bildungssprachlich) Tristesse, Weltschmerz; (schweizerisch umgangssprachlich) Seelenschmetter
Anzeige

Aussprache

Lautschrift: [melaŋkoˈliː] 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch melancoli(a), melancolei < spätlateinisch melancholia < griechisch melagcholía, eigentlich = Schwarzgalligkeit, zu: mélas = schwarz und cholḗ = Galle; nach antiken medizinischen Anschauungen galt die Schwermut als Folge einer durch den Übertritt von verbrannter schwarzer Galle in das Blut verursachten Erkrankung

Grammatik

die Melancholie; Genitiv: der Melancholie, (Psychologie:) Melancholien
 SingularPlural
Nominativdie Melancholiedie Melancholien
Genitivder Melancholieder Melancholien
Dativder Melancholieden Melancholien
Akkusativdie Melancholiedie Melancholien
Anzeige

Blättern