Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Mas­ke, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Mas|ke

Bedeutungsübersicht

    1. vor dem Gesicht getragene, das Gesicht einer bestimmten Figur, einen bestimmten Gesichtsausdruck darstellende [steife] Form aus Pappe, Leder, Holz o. Ä. als Requisit des Theaters, Tanzes, der Magie
    2. maskierte, verkleidete Person
    3. mithilfe eines Gipsabdrucks hergestellte Nachbildung eines Gesichts; Gipsmaske; Totenmaske
    1. Gegenstand, der zu einem bestimmten Zweck vor dem Gesicht getragen wird (z. B. Atemmaske, Gasmaske, Schutzmaske)
    2. Kurzform für: Gesichtsmaske
  1. (Theater) durch Schminke, Bart, Perücke entsprechend seiner Rolle verändertes Gesicht eines Darstellers
  2. (Zoologie) Zeichnung am Kopf von Tieren, die sich farblich deutlich abhebt
    1. (Fotografie) Schablone zum Abdecken eines Negativs beim Belichten oder Kopieren
    2. (Fotografie) halbdurchlässiger Filter, mit dem die Farb- und Tonwerte bei der Reproduktion von Fotografien korrigiert werden können
  3. (Fachsprache) Kopfhaut des geschlachteten Schweines (die z. B. als Einlage in Sülzen verwendet wird)
  4. (besonders Fernsehen) Raum, in dem die vor die Kamera Tretenden geschminkt werden; Schminkraum
  5. (EDV) wie ein Formular aufgebaute Bildschirmoberfläche eines Computers, die zum Eintragen von strukturierten Daten auf den Bildschirm abgerufen werden kann

Synonyme zu Maske

Aussprache

Betonung: Mạske🔉

Herkunft

französisch masque < italienisch maschera, älter: mascara, wohl zu arabisch masẖarah = Verspottung; Possenreißer; drollig

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Maskedie Masken
Genitivder Maskeder Masken
Dativder Maskeden Masken
Akkusativdie Maskedie Masken

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. Maske
      © Bibliographisches Institut, Berlin
      vor dem Gesicht getragene, das Gesicht einer bestimmten Figur, einen bestimmten Gesichtsausdruck darstellende [steife] Form aus Pappe, Leder, Holz o. Ä. als Requisit des Theaters, Tanzes, der Magie

      Beispiele

      • eine Maske tragen
      • sein Gesicht erstarrte zur Maske (wurde maskenhaft starr)
      • <in übertragener Bedeutung>: er trägt die Maske des Unschuldigen (tut so, sieht so aus, als ob er unschuldig sei)

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      die Maske fallen lassen/von sich werfen (eine Verstellung aufgeben; sein wahres Gesicht zeigen)
    2. maskierte, verkleidete Person

      Beispiel

      die Maske flüsterte ihm etwas zu
    3. Maske
      © Bibliographisches Institut, Berlin/Erwin Böhm
      mithilfe eines Gipsabdrucks hergestellte Nachbildung eines Gesichts; Gipsmaske; Totenmaske
    1. Maske - Soldaten mit Masken zum Schutz vor Gas
      Soldaten mit Masken zum Schutz vor Gas - © CORBIS/Royalty-Free
      Gegenstand, der zu einem bestimmten Zweck vor dem Gesicht getragen wird (z. B. Atemmaske, Gasmaske, Schutzmaske)
    2. Maske - Frau mit Maske
      Frau mit Maske - © MEV Verlag, Augsburg
      Kurzform für: Gesichtsmaske (2)
  1. durch Schminke, Bart, Perücke entsprechend seiner Rolle verändertes Gesicht eines Darstellers

    Gebrauch

    Theater

    Beispiel

    die Maske des Mephisto
  2. Zeichnung am Kopf von Tieren, die sich farblich deutlich abhebt

    Gebrauch

    Zoologie

    Beispiel

    der Hund hat eine schwarze Maske
    1. Schablone zum Abdecken eines Negativs beim Belichten oder Kopieren

      Gebrauch

      Fotografie

    2. halbdurchlässiger Filter, mit dem die Farb- und Tonwerte bei der Reproduktion von Fotografien korrigiert werden können

      Gebrauch

      Fotografie

  3. Kopfhaut des geschlachteten Schweines (die z. B. als Einlage in Sülzen verwendet wird)

    Gebrauch

    Fachsprache

  4. Raum, in dem die vor die Kamera Tretenden geschminkt werden; Schminkraum

    Gebrauch

    besonders Fernsehen

  5. wie ein Formular aufgebaute Bildschirmoberfläche eines Computers, die zum Eintragen von strukturierten Daten auf den Bildschirm abgerufen werden kann

    Gebrauch

    EDV

Blättern