Ja­cke, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
Jacke
Lautschrift
🔉[ˈjakə]

Rechtschreibung

Worttrennung
Ja|cke

Bedeutung

den Oberkörper bedeckender, bis an oder über die Hüfte reichender, meist langärmeliger Teil der Oberbekleidung

Jacke
© MEV Verlag, Augsburg
Beispiele
  • eine leichte, wollene, bunte, pelzgefütterte Jacke
  • die Jacke anbehalten, ausziehen
Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • Jacke wie Hose sein (umgangssprachlich: einerlei, egal, gleichgültig sein)
  • die Jacke vollkriegen (umgangssprachlich; Hucke 2)
  • jemandem die Jacke vollhauen (umgangssprachlich; Hucke 2)

Herkunft

spätmittelhochdeutsch jacke < altfranzösisch jacque = Waffenrock, wohl zu französisch jacque = Bauer (Spitzname, eigentlich der männliche Vorname Jacques = Jakob), da dieses Kleidungsstück hauptsächlich von Bauern getragen wurde

Grammatik

die Jacke; Genitiv: der Jacke, Plural: die Jacken

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Jacke
rot
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?