Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

In­dex, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: In|dex
Beispiel: das Buch steht auf dem Index

Bedeutungsübersicht

  1. alphabetisches Namen-, Stichwort-, Sachverzeichnis; Register
  2. (katholische Kirche früher) Liste von Büchern, die nach päpstlichem Entscheid von den Gläubigen nicht gelesen werden dürfen
  3. (Wirtschaft) statistischer Messwert, durch den eine Veränderung bestimmter wirtschaftlicher Tatbestände ausgedrückt wird
    1. (Mathematik, Physik) an gleichartige, in Buchstaben oder Zahlen ausgedrückte Größen (meist tiefer stehend) angehängtes Kennzeichen in Form eines Buchstabens oder einer Zahl (z. B. x1, x2)
    2. (Lexikografie) hochgestellte Zahl, die Homografen o. Ä. zum Zwecke der Unterscheidung vorangestellt wird (z. B. 1Bauer, der; 2Bauer, das)
  4. (Medizin) Zeigefinger
  5. (EDV) als separate Datei gespeichertes Verzeichnis von Adressen

Synonyme zu Index

Aussprache

Betonung: Ịndex 🔉

Herkunft

lateinisch index = Anzeiger; Register, Verzeichnis, zu: indicare, indizieren

Grammatik

der Index; Genitiv: des Index[es], Plural: die Indexe und Indizes, auch: Indices […ditseːs]

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. alphabetisches Namen-, Stichwort-, Sachverzeichnis; Register

    Beispiel

    das Buch wäre mit einem ausführlichen Index leichter zu benutzen
  2. Liste von Büchern, die nach päpstlichem Entscheid von den Gläubigen nicht gelesen werden dürfen

    Grammatik

    Plural Indexe

    Gebrauch

    katholische Kirche früher

    Beispiele

    • seine Werke wurden auf den Index gesetzt
    • <in übertragener Bedeutung>: die Bücher des Regimekritikers stehen auf dem Index (dürfen nicht erscheinen, nicht gelesen werden)

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    auf dem Index stehen (umgangssprachlich: nicht erlaubt sein: was das äußere Erscheinungsbild betrifft: Tätowierungen stehen auf dem Index)
  3. statistischer Messwert, durch den eine Veränderung bestimmter wirtschaftlicher Tatbestände ausgedrückt wird

    Grammatik

    Plural Indizes

    Gebrauch

    Wirtschaft

    Beispiel

    der Index der Lebenshaltungskosten ist leicht gefallen, gesunken
    1. an gleichartige, in Buchstaben oder Zahlen ausgedrückte Größen (meist tiefer stehend) angehängtes Kennzeichen in Form eines Buchstabens oder einer Zahl (z. B. x1, x2)

      Grammatik

      Plural Indizes

      Gebrauch

      Mathematik, Physik
    2. hochgestellte Zahl, die Homografen o. Ä. zum Zwecke der Unterscheidung vorangestellt wird (z. B. 1Bauer, der; 2Bauer, das)

      Grammatik

      Plural Indizes

      Gebrauch

      Lexikografie
  4. Zeigefinger

    Gebrauch

    Medizin
  5. als separate Datei gespeichertes Verzeichnis von Adressen (3)

    Gebrauch

    EDV

Blättern