no­tie­ren

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉notieren

Rechtschreibung

Worttrennung
no|tie|ren

Bedeutungen (2)

  1. [sich] etwas, was man nicht vergessen möchte o. Ä., aufschreiben; [sich] von etwas eine Notiz machen; [sich] etwas (als Gedächtnisstütze) in Stichworten o. Ä. festhalten
    Beispiele
    • [sich] etwas genau, sorgfältig notieren
    • ein Musikstück notieren (in Notenschrift aufzeichnen)
    • die Polizei hat den Fahrer notiert (hat die Personalien des Fahrers aufgenommen)
    • jemanden für etwas notieren (vormerken)
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 sie hat die Vorgänge überhaupt nicht notiert (zur Kenntnis genommen)
    1. den Kurs, Preis von etwas ermitteln und festsetzen
      Gebrauch
      Börsenwesen; Wirtschaft
      Beispiel
      • die Börse notiert die Aktie mit 50 Euro
    2. einen bestimmten Kurswert, Preis haben
      Gebrauch
      Börsenwesen; Wirtschaft
      Beispiel
      • der Dollar notierte zum Vortageskurs

Herkunft

lateinisch notare = kennzeichnen, anmerken; schon mittelhochdeutsch notieren < mittellateinisch notare = in Notenschrift aufzeichnen, zu lateinisch nota, Note

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
notieren
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?