Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Ad­res­se, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Trennung: Adres|se
Alle Trennmöglichkeiten: Ad|res|se
Wie im Französischen, aus dem das Wort gegen Ende des 18. Jahrhunderts entlehnt wurde, schreibt man Adresse nur mit einem d.

Bedeutungsübersicht

    1. Angabe von jemandes Namen und Wohnung, Anschrift. Abkürzung: Adr.
    2. Kurzform für: Internetadresse
    3. Kurzform für: E-Mail-Adresse
    1. (bildungssprachlich) schriftlich formulierte [politische] Meinungsäußerung, Willenskundgebung, die von einzelnen Personen oder Gruppen an das Staatsoberhaupt oder die Regierung gerichtet wird
    2. (bildungssprachlich) offizielles Gruß-, Dank- oder Huldigungsschreiben [an eine höhere Stelle]
  1. (EDV) Nummer einer bestimmten Speicherzelle im Speicher einer Rechenanlage

Wussten Sie schon?

Synonyme zu Adresse

Aussprache

Betonung: Adrẹsse 🔉

Herkunft

französisch adresse, eigentlich = Richtung, zu: adresser, adressieren

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Adressedie Adressen
Genitivder Adresseder Adressen
Dativder Adresseden Adressen
Akkusativdie Adressedie Adressen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. Adresse
      © Bibliographisches Institut, Berlin
      Angabe von jemandes Namen und Wohnung, Anschrift

      Abkürzung:

      Adr.

      Beispiele

      • die Adresse ist, lautet …
      • [jemandem] seine Adresse hinterlassen
      • jemandes Adresse notieren, ausfindig machen
      • <in übertragener Bedeutung>: das Vorortviertel ist eine teure Adresse (das Wohnen ist dort sehr kostspielig)
      • <in übertragener Bedeutung>: eine Warnung an die Adresse der Aggressoren
      • <in übertragener Bedeutung>: das Unternehmen gehört zu den ersten Adressen (den führenden Firmen)  auf diesem Sektor

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      • sich an die richtige Adresse wenden (umgangssprachlich: sich an die zuständige Stelle wenden)
      • bei jemandem an die falsche/verkehrte/unrechte Adresse kommen, geraten (umgangssprachlich: an den Falschen kommen, scharf abgewiesen werden)
      • bei jemandem an der falschen/verkehrten Adresse sein (umgangssprachlich: sich an den Falschen gewendet haben)
    2. Kurzform für:

      Internetadresse
    3. Kurzform für:

      E-Mail-Adresse
    1. schriftlich formulierte [politische] Meinungsäußerung, Willenskundgebung, die von einzelnen Personen oder Gruppen an das Staatsoberhaupt oder die Regierung gerichtet wird

      Herkunft

      englisch address, zu französisch adresser, adressieren

      Gebrauch

      bildungssprachlich

      Beispiel

      die Regierung lehnte es ab, diese Adresse entgegenzunehmen
    2. offizielles Gruß-, Dank- oder Huldigungsschreiben [an eine höhere Stelle]

      Herkunft

      englisch address, zu französisch adresser, adressieren

      Gebrauch

      bildungssprachlich

      Beispiel

      eine Adresse an den Parteitag richten
  1. Nummer einer bestimmten Speicherzelle im Speicher einer Rechenanlage

    Gebrauch

    EDV

Blättern