Heim, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Aussprache:
Betonung
🔉Heim

Rechtschreibung

Worttrennung
Heim

Bedeutungen (2)

  1. jemandes Wohnung, Zuhause (unter dem Aspekt von Geborgenheit, angenehmer Häuslichkeit)
    Grammatik
    Plural selten
    Beispiele
    • ein behagliches, stilles Heim
    • das Heim schmücken
    • in ein neues Heim einziehen
    1. öffentliche Einrichtung, die der Unterbringung eines bestimmten Personenkreises (z. B. Alte, Kranke, schwer erziehbare Jugendliche) dient
      Heim - Bewohner eines Heims
      Bewohner eines Heims - © MEV Verlag, Augsburg
      Beispiele
      • das Heim wurde aufgelöst
      • aus einem Heim entlassen werden
      • im Heim leben
      • sie ist in drei Heimen gewesen
    2. öffentliche Einrichtung, die der Unterbringung von Erholungsuchenden dient
      Beispiel
      • die Heime des Müttergenesungswerks
    3. Gebäude, in dem ein Heim (2a, b) untergebracht ist
      Beispiel
      • das Heim ist abgebrannt
    4. Haus für Veranstaltungen, Zusammenkünfte eines Klubs oder Vereins
      Beispiel
      • ein neues Heim bauen

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch heim, ursprünglich = Ort, wo man sich niederlässt, Lager

Grammatik

das Heim; Genitiv: des Heim[e]s, Plural: die Heime

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Heim
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?