ein­wei­sen

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉einweisen

Rechtschreibung

Worttrennung
ein|wei|sen
Beispiel
jemanden in ein Amt einweisen

Bedeutungen (3)

  1. (in amtlicher Funktion) veranlassen, dass jemand an einem bestimmten Ort aufgenommen, untergebracht wird
    Beispiel
    • jemanden ins Krankenhaus, in ein Erziehungsheim einweisen
    1. jemanden in eine neue Tätigkeit einführen, indem man ihm Instruktionen über seine zu verrichtende Arbeit gibt
      Beispiel
      • die Sekretärin wurde von ihrer Chefin [in ihre Aufgaben] eingewiesen
    2. jemandem feierlich sein Amt übergeben
      Beispiel
      • der Geistliche wurde im Rahmen eines Gottesdienstes in sein Amt eingewiesen
  2. (einen Autofahrer) durch Handzeichen an eine bestimmte Stelle dirigieren
    Gebrauch
    Verkehrswesen
    Beispiel
    • den Fahrer, den ankommenden Wagen [in eine Parklücke] einweisen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?