ein­wei­sen

Wortart INFO
starkes Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
ein|wei|sen
Beispiel
jemanden in ein Amt einweisen

Bedeutungen (3)

Info
  1. (in amtlicher Funktion) veranlassen, dass jemand an einem bestimmten Ort aufgenommen, untergebracht wird
    Beispiel
    • jemanden ins Krankenhaus, in ein Erziehungsheim einweisen
    1. jemanden in eine neue Tätigkeit einführen, indem man ihm Instruktionen über seine zu verrichtende Arbeit gibt
      Beispiel
      • die Sekretärin wurde von ihrer Chefin [in ihre Aufgaben] eingewiesen
    2. jemandem feierlich sein Amt übergeben
      Beispiel
      • der Geistliche wurde im Rahmen eines Gottesdienstes in sein Amt eingewiesen
  2. (einen Autofahrer) durch Handzeichen an eine bestimmte Stelle dirigieren
    Gebrauch
    Verkehrswesen
    Beispiel
    • den Fahrer, den ankommenden Wagen [in eine Parklücke] einweisen

Grammatik

Info

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich weise einich weise ein
du weist eindu weisest ein weis ein, weise ein!
er/sie/es weist einer/sie/es weise ein
Pluralwir weisen einwir weisen ein
ihr weist einihr weiset ein weist ein!
sie weisen einsie weisen ein

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich wies einich wiese ein
du wiesest eindu wiesest ein
er/sie/es wies einer/sie/es wiese ein
Pluralwir wiesen einwir wiesen ein
ihr wiest einihr wieset ein
sie wiesen einsie wiesen ein
Partizip I einweisend
Partizip II eingewiesen
Infinitiv mit zu einzuweisen

Aussprache

Info
Betonung
🔉einweisen