ein­wei­hen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
einweihen
Lautschrift
🔉[ˈaɪ̯nvaɪ̯ən]

Rechtschreibung

Worttrennung
ein|wei|hen

Bedeutungen (2)

    1. (besonders ein Bauwerk) nach seiner Fertigstellung in feierlicher Form der Öffentlichkeit übergeben
      Beispiel
      • ein Stadion, die neue Schule einweihen
    2. zum ersten Mal benutzen, tragen; in Gebrauch nehmen
      Gebrauch
      umgangssprachlich scherzhaft
  1. jemanden mit etwas, was er noch nicht weiß oder kennt, was nicht allgemein bekannt ist, was als vertraulich behandelt werden soll, vertraut machen
    Beispiele
    • jemanden in seine Pläne einweihen
    • sie ist [in die Angelegenheit] noch nicht eingeweiht

Synonyme zu einweihen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
einweihen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?