Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

er­öff­nen

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▮
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: er|öff|nen

Bedeutungsübersicht

  1. [erstmalig] der Öffentlichkeit, dem Publikumsverkehr zugänglich machen
    1. (Medizin, sonst veraltet) [durch Schneiden] öffnen, aufmachen, freilegen
    2. (Amtssprache) amtlich öffnen
    3. (Kaufmannssprache) anlegen, einrichten
    4. (Rechtssprache) in die Wege leiten
    1. einleiten, (mit) etwas offiziell beginnen
    2. (Börsenwesen) zu Beginn in bestimmter Weise verlaufen
    1. [etwas Neues, Unerwartetes] mitteilen
    2. (gehoben) sich jemandem anvertrauen
    1. zugänglich machen; offenbar werden lassen
    2. zugänglich werden

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu eröffnen

Aussprache

Betonung: erọ̈ffnen🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch eroff(en)en = kundtun, althochdeutsch aroffonōn = offenbaren; öffnen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich eröffneich eröffne 
 du eröffnestdu eröffnest eröffne!
 er/sie/es eröffneter/sie/es eröffne 
Pluralwir eröffnenwir eröffnen 
 ihr eröffnetihr eröffnet
 sie eröffnensie eröffnen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich eröffneteich eröffnete
 du eröffnetestdu eröffnetest
 er/sie/es eröffneteer/sie/es eröffnete
Pluralwir eröffnetenwir eröffneten
 ihr eröffnetetihr eröffnetet
 sie eröffnetensie eröffneten
Partizip I eröffnend
Partizip II eröffnet
Infinitiv mit zu zu eröffnen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. [erstmalig] der Öffentlichkeit, dem Publikumsverkehr zugänglich machen

    Beispiele

    • ein [neues] Geschäft, eine Praxis, eine Ausstellung eröffnen
    • eine neue Straße für den Verkehr eröffnen
    1. [durch Schneiden] öffnen, aufmachen, freilegen

      Gebrauch

      Medizin, sonst veraltet

      Beispiel

      Körperhöhlen eröffnen
    2. amtlich öffnen

      Gebrauch

      Amtssprache

      Beispiel

      der Notar eröffnete das Testament
    3. anlegen, einrichten

      Gebrauch

      Kaufmannssprache

      Beispiel

      ein Konto bei der Bank eröffnen
    4. in die Wege leiten

      Gebrauch

      Rechtssprache

      Beispiel

      einen Vergleich, den Konkurs eröffnen
    1. einleiten, (mit) etwas offiziell beginnen

      Beispiele

      • eine Sitzung, Diskussion, Verhandlung eröffnen
      • der Ball wurde mit einer Polonaise eröffnet
      • eine Schachpartie eröffnen (die einleitenden Züge machen)
      • das Feuer [auf eine Stellung] eröffnen (zu schießen beginnen)
      • ein Lustspiel eröffnete die Theatersaison (bildete den Anfang)
    2. zu Beginn in bestimmter Weise verlaufen

      Gebrauch

      Börsenwesen

      Beispiel

      die Börse eröffnete ruhig, mit schwankenden Kursen
    1. [etwas Neues, Unerwartetes] mitteilen

      Beispiel

      sie eröffnete mir ihre Absichten, ihren Plan
    2. sich jemandem anvertrauen

      Grammatik

      sich eröffnen

      Gebrauch

      gehoben

      Beispiel

      ich eröffnete mich meinem älteren Freund
    1. zugänglich machen; offenbar werden lassen

      Beispiel

      das Angebot eröffnet [mir] neue Möglichkeiten, Aussichten, Wege
    2. zugänglich werden

      Grammatik

      sich eröffnen

      Beispiel

      glänzende Aussichten eröffneten sich ihr

Blättern