Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Kon­to, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Kon|to

Bedeutungsübersicht

  1. (von einer Bank o. Ä. für einen Kunden geführte) laufende Gegenüberstellung und Abrechnung von Ein- und Ausgängen bzw. Gut- und Lastschriften
  2. (umgangssprachlich) Kontonummer, Bankverbindung
  3. (EDV) Account

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Aussprache

Betonung: Kọnto 🔉

Herkunft

italienisch conto = Rechnung < spätlateinisch computus = Berechnung, zu lateinisch computare = (be)rechnen, zu: putare = (be)rechnen, eigentlich = (be)reinigen

Grammatik

das Konto; Genitiv: des Kontos, Plural: die Konten, selten: Kontos und Konti

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. (von einer Bank o. Ä. für einen Kunden geführte) laufende Gegenüberstellung und Abrechnung von Ein- und Ausgängen bzw. Gut- und Lastschriften

    Beispiele

    • ein laufendes Konto (Bankkonto für laufende Ein- und Auszahlungen)
    • ein lebendes Konto (Konto für Personen, Gesellschaften)
    • ein totes Konto (Konto für Anlagen, Waren usw.)
    • bei einer Bank ein Konto eröffnen, haben
    • ein Konto für jemanden einrichten, führen
    • ein Konto abrechnen
    • das Konto aufheben, löschen, auflösen, schließen
    • wir haben Ihr Konto mit 200 Euro belastet
    • ich habe mein Konto ausgeglichen, überzogen, sperren lassen
    • ihre Konten wurden eingefroren
    • wir haben den Betrag Ihrem Konto gutgeschrieben, von Ihrem Konto abgebucht
    • Geld von einem Konto abheben, auf ein Konto einzahlen
    • der Betrag ist auf dem Konto eingegangen

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • auf [jemandes] Konto (umgangssprachlich: auf [jemandes] Rechnung: Anschaffungen auf Konto des Betriebes; diese Runde geht auf mein Konto (diese Runde bezahle ich))
    • auf jemandes Konto, auf das Konto einer Sache gehen/kommen (umgangssprachlich: jemandem, einer Sache zuzuschreiben sein: die Niederlage geht auf das Konto des Trainers)
    • jemanden, etwas auf dem Konto haben (umgangssprachlich; Gewissen: er hat schon ein paar Einbrüche auf dem Konto)
  2. Kontonummer, Bankverbindung

    Gebrauch

    umgangssprachlich

    Beispiel

    das Konto lautet: 123 456, Bankhaus Grünfeld
  3. Account

    Gebrauch

    EDV

Blättern