un­ter­brin­gen

Wortart INFO
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
un|ter|brin|gen

Bedeutungen (3)

Info
  1. für jemanden, etwas irgendwo [noch] den erforderlichen Platz finden
    Beispiele
    • die alten Möbel im Keller unterbringen
    • die Kommandantur war in einer Villa untergebracht (einquartiert)
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 sie wusste nicht, wo sie dieses Gesicht unterbringen sollte (woher sie die Person kannte)
    1. jemandem irgendwo eine Unterkunft verschaffen
      Beispiel
      • den Besuch bei Verwandten unterbringen
    2. jemandem irgendwo eine Anstellung o. Ä. verschaffen
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiel
      • jemanden bei einer Firma unterbringen
  2. erreichen, dass etwas angenommen wird, Interessenten findet
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • sein Manuskript bei einem Verlag unterbringen

Synonyme zu unterbringen

Info

Grammatik

Info

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich bringe unterich bringe unter
du bringst unterdu bringest unter bring unter, bringe unter!
er/sie/es bringt unterer/sie/es bringe unter
Pluralwir bringen unterwir bringen unter
ihr bringt unterihr bringet unter
sie bringen untersie bringen unter

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich brachte unterich brächte unter
du brachtest unterdu brächtest unter
er/sie/es brachte unterer/sie/es brächte unter
Pluralwir brachten unterwir brächten unter
ihr brachtet unterihr brächtet unter
sie brachten untersie brächten unter
Partizip I unterbringend
Partizip II untergebracht
Infinitiv mit zu unterzubringen

Aussprache

Info
Betonung
🔉unterbringen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
unterbringen