traut

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
gehoben veraltend, oft scherzhaft
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
traut

Rechtschreibung

Worttrennung
traut
Beispiele
trautes Heim; trauter Freund

Bedeutungen (2)

  1. anheimelnd, den Eindruck von Geborgenheit erweckend
    Beispiele
    • das traute Heim
    • der Traum vom trauten Familienglück
  2. Beispiele
    • im trauten Familienkreis, Freundeskreis
    • (dichterisch veraltend) ein trauter (lieber, geliebter) Freund

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch trūt, Herkunft ungeklärt

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
traut
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?