woh­nen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒▒▒
Aussprache:
Betonung
🔉wohnen

Rechtschreibung

Worttrennung
woh|nen

Bedeutungen (2)

  1. seine Wohnung, seinen ständigen Aufenthalt haben
    Beispiele
    • in der Stadt, auf dem Land, im Grünen, in einer vornehmen Gegend, in einem Neubau wohnen
    • wo wohnst du?
    • parterre, zwei Treppen [hoch], im vierten Stock, bei den Eltern, zur Miete, in Untermiete, möbliert wohnen
    • er wohnt nur zehn Minuten vom Büro entfernt
    • Tür an Tür, über/unter jemandem wohnen
  2. vorübergehend eine Unterkunft haben, untergebracht sein
    Beispiele
    • er konnte bei Freunden wohnen
    • sie wohnen im Hotel

Synonyme zu wohnen

Herkunft

mittelhochdeutsch wonen, althochdeutsch wonēn = sich aufhalten, bleiben, wohnen; gewohnt sein, verwandt mit gewinnen und eigentlich = nach etwas trachten, gernhaben, dann: Gefallen finden, zufrieden sein, sich gewöhnen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
wohnen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?