Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Hau­fen, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Hau|fen

Bedeutungsübersicht

  1. Menge übereinanderliegender Dinge; Anhäufung; hügelartig Aufgehäuftes
  2. (umgangssprachlich) große Anzahl, Menge; sehr viel
    1. Schar, Menge; [zufällige] Ansammlung (von Menschen oder Tieren)
    2. Gemeinschaft; durch Zufall zusammengekommene, aber doch als Einheit auftretende oder gedachte Gruppe
    3. (Soldatensprache) kleinerer Verband von Soldaten; Trupp

Synonyme zu Haufen

Aussprache

Betonung: Haufen🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch hūfe, althochdeutsch hūfo = Haufe, Menge, Schar

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Haufendie Haufen
Genitivdes Haufensder Haufen
Dativdem Haufenden Haufen
Akkusativden Haufendie Haufen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Haufen - Ein Haufen Brennholz
    Ein Haufen Brennholz - © electroshot - Fotolia.com
    Menge übereinanderliegender Dinge; Anhäufung; hügelartig Aufgehäuftes

    Beispiele

    • ein großer Haufen Kartoffeln, Sand
    • ein Haufen trockenes Stroh
    • ein Haufen faulender/(seltener:) faulende Orangen lag/lagen auf dem Tisch
    • Haufen von Abfällen beseitigen
    • sie kehrte, legte, warf alles auf einen Haufen
    • Brennholz in/zu Haufen stapeln
    • (umgangssprachlich verhüllend) einen [großen, kleinen] Haufen machen (seinen Darm entleeren)

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • etwas über den Haufen werfen/schmeißen (umgangssprachlich: etwas, besonders etwas Geplantes, umstoßen, zunichtemachen, vereiteln: sollte ich seinetwegen alle Pläne über den Haufen werfen?; mit Bezug auf das in einem Haufen regellos Übereinandergeworfene)
    • über den Haufen rennen, fahren, reiten (umgangssprachlich: unvorsichtig oder mutwillig umrennen, überfahren, umreiten)
    • über den Haufen schießen/knallen (umgangssprachlich: rücksichtslos niederschießen; vgl. über den Haufen werfen)
  2. Haufen - Ein Haufen Leute im Bierzelt
    Ein Haufen Leute im Bierzelt - © MEV Verlag, Augsburg
    große Anzahl, Menge; sehr viel

    Gebrauch

    umgangssprachlich

    Beispiele

    • das ist ein Haufen Arbeit
    • einen Haufen Kleider besitzen
    • das kostet einen Haufen Geld
    1. Haufen - Viele Tauben auf einem Haufen
      Viele Tauben auf einem Haufen - © MEV Verlag, Augsburg
      Schar, Menge; [zufällige] Ansammlung (von Menschen oder Tieren)

      Beispiele

      • ein Haufen Neugieriger/(selten:) Neugierige stand/standen umher
      • dichte Haufen von Flüchtlingen
      • wir hatten noch nie so viele Krokodile auf einem Haufen (beieinander, beisammen) gesehen

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      in hellen Haufen (in großer Zahl; zu sehr vielen; zu niederdeutsch de hele hoop = der ganze Haufen [niederdeutsch he(e)l = ganz], ursprünglich von der Bedeutung des Haufens als [Haupt]truppe herkommend)
    2. Gemeinschaft; durch Zufall zusammengekommene, aber doch als Einheit auftretende oder gedachte Gruppe

      Beispiele

      • die Schulklasse war ein verschworener Haufen
      • in einen üblen Haufen (eine Bande) hineingeraten
      • zum großen Haufen (zur Masse, zum Durchschnitt) gehören
    3. kleinerer Verband von Soldaten; Trupp

      Gebrauch

      Soldatensprache

      Beispiele

      • ein verlorener Haufen (ein [Vor]trupp, der allmählich aufgerieben wird)
      • zu seinem Haufen zurückkehren
      • zu welchem Haufen gehört ihr?

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      zum alten Haufen fahren (veraltet verhüllend: sterben)

Blättern