häu­fen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
häufen
Lautschrift
[ˈhɔɪ̯fn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
häu|fen

Bedeutungen (2)

    1. an einer Stelle übereinanderschichten, -setzen, -legen, zu einem Haufen, Häufchen anwachsen lassen
      Beispiele
      • Holz häufen
      • das Essen auf den Teller häufen (reichlich auffüllen)
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 Ehre, Liebe auf jemanden häufen
    2. in größerer Menge sammeln
      Beispiel
      • für den Notfall Vorräte häufen
  1. bedeutend zunehmen; zahlreicher, mehr werden
    Grammatik
    sich häufen
    Beispiele
    • die Abfälle, die Geschenke häufen sich
    • die Beweise häufen sich
    • derartige Vorfälle häufen sich in letzter Zeit

Herkunft

mittelhochdeutsch hūfen, althochdeutsch hufōn, houfōn

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
häufen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?