Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Be­schwer­de, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Be|schwer|de
Beispiel: Beschwerde führen

Bedeutungsübersicht

    1. (selten) Anstrengung, Strapaze
    2. Schmerzen, körperliches Leiden
  1. Klage, mit der man sich [an höherer Stelle] über jemanden, etwas beschwert

Synonyme zu Beschwerde

Aussprache

Betonung: Beschwerde🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch beswærde = Betrübnis; seit dem 15. Jahrhundert in der Rechtssprache = Klage; Berufung

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Beschwerdedie Beschwerden
Genitivder Beschwerdeder Beschwerden
Dativder Beschwerdeden Beschwerden
Akkusativdie Beschwerdedie Beschwerden

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. Anstrengung, Strapaze

      Grammatik

      meist im Plural

      Gebrauch

      selten

      Beispiele

      • ohne Beschwerde den Sieg erringen
      • von den Beschwerden des Arbeitslebens ausruhen
    2. Schmerzen, körperliches Leiden

      Grammatik

      Pluraletantum

      Beispiele

      • die Beschwerden des Alters
      • die Verletzung macht ihm immer noch Beschwerden
      • wieder ganz ohne Beschwerden sein
  1. Klage, mit der man sich [an höherer Stelle] über jemanden, etwas beschwert

    Beispiele

    • Beschwerde [gegen jemanden/über etwas] führen (sich beschweren)
    • die Beschwerde führende Partei
    • Beschwerde einreichen/einlegen (Rechtssprache; gegen eine Gerichtsentscheidung, einen Verwaltungsakt u. Ä. Einspruch erheben)
    • ich werde bei Ihrem Vorgesetzten Beschwerde einlegen (mich beim Vorgesetzten beschweren)
    • eine Beschwerde an die zuständige Stelle richten
    • die Beschwerde ist unbegründet

Blättern