Gür­tel, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Gürtel

Rechtschreibung

Worttrennung
Gür|tel

Bedeutungen (3)

  1. festes Band [aus Leder], das – vorn mit einer Schnalle geschlossen – um Taille oder Hüfte getragen wird
    Gürtel - Mann mit eng geschnalltem Gürtel
    Mann mit eng geschnalltem Gürtel - © MEV Verlag, Augsburg
    Beispiele
    • ein schmaler, breiter, lederner, geflochtener Gürtel
    • den Gürtel weiter, enger schnallen
    • das Kleid wird durch einen Gürtel zusammengehalten
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • den Gürtel enger schnallen (umgangssprachlich: sich in seinen Bedürfnissen einschränken: die Bevölkerung musste den Gürtel enger schnallen)
  2. [geografische] Zone, die etwas wie ein schmales Band umgibt
    Beispiel
    • ein Gürtel von Gärten und Parks zieht sich rings um die Stadt
  3. fast undehnbare, verstärkende Einlage zwischen Lauffläche und Unterbau eines Fahrzeugreifens zur Stabilisierung der Lauffläche

Synonyme zu Gürtel

Herkunft

mittelhochdeutsch gürtel, althochdeutsch gurtil, zu dem gürten zugrunde liegenden Verb

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Gürtel
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion. Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion. Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion. Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion. Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion.