ha­ken

Wortart:
schwaches Verb
Aussprache:
Betonung
haken

Rechtschreibung

Worttrennung
ha|ken

Bedeutungen (4)

  1. mit einem Haken an etwas hängen, befestigen
    Beispiel
    • die Feldflasche an das Koppel haken
  2. hakenförmig um etwas legen, in etwas hängen
    Beispiel
    • den Daumen in die Westentasche haken
  3. hängen bleiben, klemmen
    Beispiele
    • der Schlüssel hakt im Schloss
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 es hakt (umgangssprachlich; es geht nicht weiter; die Sache geht nicht voran)
    1. mit der Krümmung des Stocks, dem abgewinkelten unteren Ende des Schlägers behindern, zurückhalten
      Gebrauch
      Sport, Eishockey
      Beispiel
      • den durchbrechenden Stürmer haken
    2. den Gegner von hinten beim Spielen des Balls am Weiterlaufen hindern, indem man ihm mit angewinkeltem Fuß ein Bein oder beide Beine wegzuziehen versucht
      Gebrauch
      Sport, Fußball

Herkunft

spätmittelhochdeutsch haken

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
haken
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?