Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

hä­keln

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: |keln
Beispiel: ich häk[e]le

Bedeutungsübersicht

    1. (eine Handarbeit) mit einer Häkelnadel herstellen, anfertigen
    2. eine Häkelarbeit machen
  1. (österreichisch umgangssprachlich, sonst landschaftlich) sich [in harmloser, lustiger Weise] streiten; necken, frotzeln

Synonyme zu häkeln

frotzeln, sich kabbeln, necken, scherzen, veräppeln, verulken

Aussprache

Betonung: häkeln 🔉

Herkunft

zu mittelhochdeutsch hækel, Verkleinerungsform von: hāke(n), Haken; ursprünglich = (wie) mit Häkchen fassen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. (eine Handarbeit) mit einer Häkelnadel herstellen, anfertigen

      Beispiel

      ein Kinderjäckchen häkeln
    2. eine Häkelarbeit machen

      Beispiele

      • sie häkelt [viel, gerne]
      • sie häkelt an einer Decke (ist mit dem Häkeln einer Decke beschäftigt)
      • <in übertragener Bedeutung>: er häkelt (scherzhaft; arbeitet, schreibt) schon lange an seiner Diplomarbeit
  1. sich [in harmloser, lustiger Weise] streiten; necken, frotzeln

    Gebrauch

    österreichisch umgangssprachlich, sonst landschaftlich

    Beispiele

    • die beiden häkeln sich ständig
    • ich häk[e]le mich mit ihr

Blättern