Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Di­a­mant, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Wort mit gleicher Schreibung: Diamant (Substantiv, feminin)
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Di|a|mant

Bedeutungsübersicht

  1. fast farbloser, kostbarer Edelstein von sehr großer Härte und starker Lichtbrechung
  2. Abtastnadel mit einer diamantenen Spitze

Synonyme zu Diamant

Edelstein

Aussprache

Betonung: Diamạnt
Lautschrift: [diaˈmant] 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch diamant, dīemant < französisch diamant, über das Vulgärlateinische zu lateinisch adamas < griechisch adámas, eigentlich = Unbezwingbares

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Diamantdie Diamanten
Genitivdes Diamantender Diamanten
Dativdem Diamantenden Diamanten
Akkusativden Diamantendie Diamanten

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Diamant
    © Bibliographisches Institut, Berlin
    fast farbloser, kostbarer Edelstein von sehr großer Härte und starker Lichtbrechung

    Beispiele

    • ein roher, [un]geschliffener, hochkarätiger Diamant
    • ein Diamant von 20 Karat
    • hart wie ein Diamant

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    schwarze Diamanten (Steinkohle)
  2. Abtastnadel mit einer diamantenen (a) Spitze

Blättern