un­ge­schlif­fen

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
ungeschliffen

Rechtschreibung

Worttrennung
un|ge|schlif|fen

Bedeutungen (2)

  1. nicht geschliffen
    Beispiel
    • ein ungeschliffener Edelstein
  2. ohne gute Manieren, das rechte Taktgefühl im Umgang mit anderen vermissen lassend
    Gebrauch
    abwertend
    Beispiele
    • ein ungeschliffener Kerl
    • ein ungeschliffenes Benehmen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?