Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

syn­the­tisch

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: syn|the|tisch
Beispiele: synthetische Fasern; synthetisches Urteil (Philosophie); synthetische Edelsteine  [Regel 89]

Bedeutungsübersicht

  1. (bildungssprachlich) auf Synthese beruhend; zu einer Einheit zusammenfügend, verknüpfend; zusammensetzend
  2. (Chemie) die Synthese betreffend

Synonyme zu synthetisch

Aussprache

Betonung: synthetisch

Grammatik

Steigerungsformen

Positivsynthetisch
Komparativsynthetischer
Superlativam synthetischsten

Starke Beugung

(ohne Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativ-synthetischer-synthetische-synthetisches-synthetische
Genitiv-synthetischen-synthetischer-synthetischen-synthetischer
Dativ-synthetischem-synthetischer-synthetischem-synthetischen
Akkusativ-synthetischen-synthetische-synthetisches-synthetische

Schwache Beugung

(mit bestimmtem Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativdersynthetischediesynthetischedassynthetischediesynthetischen
Genitivdessynthetischendersynthetischendessynthetischendersynthetischen
Dativdemsynthetischendersynthetischendemsynthetischendensynthetischen
Akkusativdensynthetischendiesynthetischedassynthetischediesynthetischen

Gemischte Beugung

(mit ein, kein, Possessivpronomen u. a.)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
Artikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
Adjektiv
Nominativkeinsynthetischerkeinesynthetischekeinsynthetischeskeinesynthetischen
Genitivkeinessynthetischenkeinersynthetischenkeinessynthetischenkeinersynthetischen
Dativkeinemsynthetischenkeinersynthetischenkeinemsynthetischenkeinensynthetischen
Akkusativkeinensynthetischenkeinesynthetischekeinsynthetischeskeinesynthetischen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. auf Synthese (1) beruhend; zu einer Einheit zusammenfügend, verknüpfend; zusammensetzend

    Herkunft

    zu Synthese (1), nach griechisch synthetikós = zum Zusammenstellen geeignet, zu: sýnthetos = zusammengesetzt, zu: syntithénai (Synthese)

    Gebrauch

    bildungssprachlich

    Beispiele

    • eine synthetische Methode
    • synthetische Geometrie (Geometrie, die auf Grundbegriffen [wie Punkt und Gerade] aufbaut, ohne dabei Koordinaten und algebraische Methoden zu verwenden)
    • synthetische Sprachen (Sprachen, bei denen syntaktische Beziehungen am Wort selbst und nicht durch selbstständige Wörter ausgedrückt werden)
    • (Philosophie) synthetisches Urteil (Urteil, das die Erkenntnis erweitert und etwas hinzufügt, was nicht bereits in dem Begriff des betreffenden Gegenstandes enthalten ist)
  2. die Synthese (2) betreffend

    Herkunft

    zu Synthese (2)

    Gebrauch

    Chemie

    Beispiele

    • synthetische Fasern
    • ein synthetischer (künstlicher) Edelstein
    • einen Stoff synthetisch herstellen
    • die Bonbons schmecken synthetisch (künstlich)

Blättern