Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Auf­trieb, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Auf|trieb

Bedeutungsübersicht

  1. (Physik) der Schwerkraft entgegengesetzte Kraft, der ein in eine Flüssigkeit oder in ein Gas eingetauchter oder untergetauchter Körper unterworfen ist
  2. Schwung, Elan, Schaffenskraft
    1. Menge der zum Verkauf auf den Markt gebrachten Schlachttiere
    2. das Hinauftreiben des Viehs auf die Bergweide

Synonyme zu Auftrieb

Ansporn, Anstoß, Antrieb, Aufwind, Energie, Impuls, Kraft, Schwung; (gehoben) Aufschwung; (bildungssprachlich) Drive, Elan, Stimulanz, Stimulus

Aussprache

Betonung: Auftrieb
Lautschrift: [ˈaʊ̯ftriːp]

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Auftriebdie Auftriebe
Genitivdes Auftriebes, Auftriebsder Auftriebe
Dativdem Auftriebden Auftrieben
Akkusativden Auftriebdie Auftriebe

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. der Schwerkraft entgegengesetzte Kraft, der ein in eine Flüssigkeit oder in ein Gas eingetauchter oder untergetauchter Körper unterworfen ist

    Grammatik

    ohne Plural

    Gebrauch

    Physik

    Beispiele

    • aerodynamischer, statischer Auftrieb
    • der Körper erfährt im Wasser einen Auftrieb
  2. Schwung, Elan, Schaffenskraft

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiel

    der Erfolg gab ihr Auftrieb
    1. Menge der zum Verkauf auf den Markt gebrachten Schlachttiere

      Beispiele

      • der Auftrieb an/von Kälbern
      • zum Auftrieb kommen
    2. das Hinauftreiben des Viehs auf die Bergweide

      Beispiel

      der Auftrieb findet im Frühjahr statt

Blättern