auf­trump­fen

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
auf|trump|fen

Bedeutungen (2)

Info
  1. seine Überlegenheit deutlich zeigen, unter Beweis stellen
    Beispiel
    • [mit Rekorden] auftrumpfen
  2. seine Meinung, seinen Willen oder eine Forderung [aufgrund seiner Überlegenheit] durchzusetzen versuchen
    Beispiel
    • sie trumpfte auf und forderte bessere Bezahlung

Synonyme zu auftrumpfen

Info
  • einen Trumpf ausspielen, seine Überlegenheit ausspielen/zeigen; (umgangssprachlich) jemanden in die Tasche stecken

Herkunft

Info

eigentlich = im Spiel die höchsten Karten einsetzen

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich trumpfe auf ich trumpfe auf
du trumpfst auf du trumpfest auf trumpf auf, trumpfe auf!
er/sie/es trumpft auf er/sie/es trumpfe auf
Plural wir trumpfen auf wir trumpfen auf
ihr trumpft auf ihr trumpfet auf trumpft auf!
sie trumpfen auf sie trumpfen auf

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich trumpfte auf ich trumpfte auf
du trumpftest auf du trumpftest auf
er/sie/es trumpfte auf er/sie/es trumpfte auf
Plural wir trumpften auf wir trumpften auf
ihr trumpftet auf ihr trumpftet auf
sie trumpften auf sie trumpften auf
Partizip I auftrumpfend
Partizip II aufgetrumpft
Infinitiv mit zu aufzutrumpfen

Aussprache

Info
Betonung
auftrumpfen
Lautschrift
[ˈaʊ̯ftrʊmpfn̩]

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen