Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Ab­schied, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Ab|schied

Bedeutungsübersicht

  1. Trennung von jemandem, etwas
  2. (veraltet) Entlassung (besonders von Offizieren, Beamten)

Synonyme zu Abschied

Aussprache

Betonung: Ạbschied🔉

Herkunft

zu abscheiden

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Abschieddie Abschiede
Genitivdes Abschiedes, Abschiedsder Abschiede
Dativdem Abschiedden Abschieden
Akkusativden Abschieddie Abschiede

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Trennung von jemandem, etwas

    Grammatik

    Plural gehoben

    Beispiele

    • der erste Abschied von zu Hause fiel ihm sehr schwer
    • ein Abschied für immer
    • jemandem zum Abschied winken

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    Abschied nehmen (gehoben: 1. sich vor einer längeren Trennung verabschieden: von den Freunden, von der Heimat Abschied nehmen. 2. einem Toten den letzten Gruß entbieten: die Bevölkerung nahm Abschied von dem Verstorbenen.)
  2. Entlassung (besonders von Offizieren, Beamten)

    Grammatik

    Plural selten

    Gebrauch

    veraltet

    Beispiele

    • den Abschied erteilen, geben
    • als Major seinen Abschied nehmen
    • seinen Abschied (sein Entlassungsgesuch) einreichen

Blättern