küs­sen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
küssen
Lautschrift
🔉[ˈkʏsn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
küs|sen
Beispiele
du küsst, er/sie küsst; du küsstest; geküsst; küsse und küss mich!; küss die Hand! (österreichisch veraltend); sie küsst ihn auf die Stirn

Bedeutung

jemandem einen oder mehrere Küsse geben

Beispiele
  • jemanden stürmisch, leidenschaftlich, herzlich, zärtlich, flüchtig küssen
  • sie küsste ihn auf den Mund, auf die Schulter
  • er küsste ihr die Hand, die Wange
  • sie küssten sich/(gehoben:) einander lange
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Frühlingssonne küsste die ersten Knospen

Synonyme zu küssen

Herkunft

mittelhochdeutsch küssen, althochdeutsch küssen, ursprünglich lautmalend

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
küssen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?