Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Ab­fall, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Ab|fall

Bedeutungsübersicht

  1. Reste, die bei der Zubereitung oder Herstellung von etwas entstehen; unbrauchbarer Überrest
  2. (besonders Religion, Politik) Lossagung von einem Glauben, einem Bündnis, einer bestehenden Bindung; das Abtrünnigwerden gegenüber jemandem, etwas
  3. Abnahme, Rückgang

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu Abfall

Aussprache

Betonung: Ạbfall🔉

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Abfalldie Abfälle
Genitivdes Abfalles, Abfallsder Abfälle
Dativdem Abfallden Abfällen
Akkusativden Abfalldie Abfälle

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Abfall - Abfälle aus der Küche
    Abfälle aus der Küche - © Lichtbildnerin - Fotolia.com
    Reste, die bei der Zubereitung oder Herstellung von etwas entstehen; unbrauchbarer Überrest

    Beispiele

    • Kübel mit übel riechendem Abfall
    • radioaktive Abfälle
  2. Lossagung von einem Glauben, einem Bündnis, einer bestehenden Bindung; das Abtrünnigwerden gegenüber jemandem, etwas

    Gebrauch

    besonders Religion, Politik

    Beispiel

    ein Abfall von Gott, vom Glauben, von der Partei
  3. Abnahme, Rückgang

    Beispiel

    der Abfall seiner Leistungen, in seiner Leistung ist unverkennbar

Blättern