über­trei­ben

Wortart INFO
starkes Verb
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
über|trei|ben

Bedeutungen (2)

Info
  1. in aufbauschender Weise darstellen
    Beispiele
    • er muss immer furchtbar, maßlos übertreiben
    • ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass er zu den größten Poeten seiner Zeit gehörte
    • das ist übertrieben (das ist eine Übertreibung (2a))
  2. (etwas an sich Positives, Vernünftiges o. Ä.) zu weit treiben, in übersteigertem Maße tun
    Beispiele
    • seine Ansprüche, die Sauberkeit, die Sparsamkeit übertreiben
    • übertreib es nicht mit dem Training!
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • man kann alles übertreiben

Synonyme zu übertreiben

Info
  • aufbauschen, ausschmücken, dramatisieren, eine Haupt- und Staatsaktion machen, hochspielen, Seemannsgarn spinnen, überspitzen, übersteigern, überziehen, viel Aufhebens machen; (bildungssprachlich) theatralisieren; (umgangssprachlich) aufblasen, aus einer Mücke einen Elefanten machen, eine Schau machen, viel Sums/Wesens/Wind machen; (derb) aus einem Furz einen Donnerschlag machen; (abwertend) große Reden schwingen, große Töne schwingen/spucken, tönen; (umgangssprachlich abwertend) sich aufplustern, dick auftragen, großes Theater/Trara machen, Sprüche klopfen/machen; (umgangssprachlich, oft abwertend) sich wichtigmachen, [sich] wichtigtun; (umgangssprachlich veraltet) viel Wesens machen; (besonders süddeutsch und südwestdeutsch) strunzen; (süddeutsch umgangssprachlich) strenzen; (landschaftlich) bis zum Ellenbogen reinlangen
  • auf die Spitze/bis zum Äußersten treiben, den Bogen überspannen, sich hineinsteigern, maßlos sein, übersteigern, überziehen, [zu] weit gehen; (bildungssprachlich) bis zum Exzess treiben; (umgangssprachlich) weder Maß noch Ziel kennen; (umgangssprachlich abwertend) [zu] weit treiben; (veraltet) exzedieren

Antonyme zu übertreiben

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch übertrīben = zu weit treiben

Grammatik

Info

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich übertreibeich übertreibe
du übertreibstdu übertreibest übertreib, übertreibe!
er/sie/es übertreibter/sie/es übertreibe
Pluralwir übertreibenwir übertreiben
ihr übertreibtihr übertreibet übertreibt!
sie übertreibensie übertreiben

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich übertriebich übertriebe
du übertriebstdu übertriebest
er/sie/es übertrieber/sie/es übertriebe
Pluralwir übertriebenwir übertrieben
ihr übertriebtihr übertriebet
sie übertriebensie übertrieben
Partizip I übertreibend
Partizip II übertrieben
Infinitiv mit zu zu übertreiben

Wussten Sie schon?

Info
  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Aussprache

Info
Betonung
🔉übertreiben

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
übertreiben