auf­bau­schen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
aufbauschen
Lautschrift
[ˈaʊ̯fbaʊ̯ʃn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
auf|bau|schen

Bedeutungen (2)

    1. prall machen, aufblähen, aufschwellen
      Beispiel
      • der Wind bauscht die Segel, die Vorhänge auf
    2. Grammatik
      sich aufbauschen
      Beispiel
      • die Röcke bauschten sich im Wind auf
    1. einer Sache mehr Bedeutung beimessen, als ihr zukommt; übertreiben
      Beispiele
      • Kleinigkeiten unnötig aufbauschen
      • etwas zu einem Skandal aufbauschen
    2. unvorhergesehene Ausmaße annehmen, sich zu etwas (Unverhältnismäßigem) entwickeln, auswachsen
      Grammatik
      sich aufbauschen
      Beispiel
      • sich zu einer Krise aufbauschen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?