tren­nen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉trennen

Rechtschreibung

Worttrennung
tren|nen

Bedeutungen (10)

    1. (durch Zerschneiden der verbindenden Teile) von etwas lösen; abtrennen (1)
      Beispiele
      • das Futter aus der Jacke trennen
      • die Knöpfe vom Mantel, den Kragen vom Kleid trennen
      • bei dem Unfall wurde ihm der Kopf vom Rumpf getrennt
    2. Beispiel
      • ein Kleid, eine Naht trennen
    1. etwas Zusammengesetztes, Zusammenliegendes o. Ä. in seine Bestandteile zerlegen
      Beispiele
      • ein Stoffgemisch trennen
      • etwas chemisch, durch Kondensation trennen
    2. die Verbindung (eines Stoffes o. Ä. mit einem anderen) auflösen; isolieren (1b)
      Beispiele
      • das Erz vom Gestein trennen
      • das Eigelb vom Eiweiß trennen
    3. Gebrauch
      Technik
      Beispiele
      • das Material lässt sich mit Spezialsägen trennen
      • 〈substantiviert:〉 Verfahren zum Trennen duroplastischer Kunststoffe
    1. (Personen, Sachen) in eine räumliche Distanz voneinander bringen, auseinanderreißen, ihre Verbindung aufheben
      Beispiele
      • die beiden Waisen sollten nicht getrennt werden
      • der Krieg hatte die Familie getrennt
      • nichts konnte die Liebenden trennen
      • sie waren lange voneinander getrennt gewesen
    2. absondern, von [einem] anderen scheiden; isolieren (1a)
      Beispiele
      • das Kind von der Mutter, Mutter und Kind voneinander trennen
      • die männlichen Tiere wurden von den weiblichen getrennt
    1. von einer bestimmten Stelle an einen gemeinsamen Weg o. Ä. nicht weiter fortsetzen; auseinandergehen
      Grammatik
      sich trennen
      Beispiele
      • sie trennten sich an der Straßenecke, vor der Haustür
      • nach zwei Stunden Diskussion trennte man sich
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 (Sport) die Mannschaften trennten sich 0 : 0 (gingen mit dem Ergebnis 0 : 0 auseinander)
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 (verhüllend) die Firma hat sich von diesem Mitarbeiter getrennt (hat ihn entlassen)
    2. eine Gemeinschaft, Partnerschaft auflösen, aufgeben
      Grammatik
      sich trennen
      Beispiele
      • sich freundschaftlich, in Güte trennen
      • das Paar hat sich getrennt
      • die Teilhaber des Unternehmens haben sich getrennt (ihr gemeinsames Unternehmen aufgelöst)
      • sie hat sich von ihrem Mann getrennt
      • getrennt (nicht gemeinsam) leben, schlafen, wohnen
      • getrennte Schlafzimmer, getrennte Kasse haben
    3. etwas hergeben, weggeben, nicht länger behalten (obgleich es einem schwerfällt, es zu entbehren)
      Grammatik
      sich trennen
      Beispiele
      • sich von Erinnerungsstücken nur ungern trennen, nicht trennen können
      • (Fußballjargon) er ist ein guter Spieler, aber er kann sich nicht vom Ball trennen (spielt zu spät ab, ist zu ballverliebt)
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 sich von einem Gedanken, einer Vorstellung trennen
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 sich von einem Anblick nicht trennen können
  1. unterscheiden, auseinanderhalten
    Beispiele
    • Begriffe klar, sauber trennen
    • man muss die Person von der Sache trennen
  2. zwischen einzelnen Personen oder Gruppen eine Kluft bilden
    Beispiele
    • die verschiedene Herkunft trennte sie
    • uns trennen Welten (wir sind auf unüberbrückbare Weise verschieden)
    • 〈substantiviert:〉 zwischen ihnen gibt es mehr Trennendes als Verbindendes
    1. eine Grenze [zu einem benachbarten Bereich] bilden, darstellen
      Beispiel
      • ein Zaun, eine hohe Hecke trennte die Grundstücke
    2. sich zwischen verschiedenen Bereichen o. Ä. befinden; etwas gegen etwas abgrenzen
      Beispiele
      • der Kanal trennt England vom Kontinent
      • nur ein Graben trennte die Besucher des Zoos von den Tieren
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 nur noch wenige Tage trennen uns von den Ferien
  3. (eine telefonische oder Funkverbindung) unterbrechen
    Beispiele
    • die Verbindung wurde getrennt
    • wir waren eben kurz getrennt (unsere Verbindung war eben kurz unterbrochen)
  4. eine bestimmte Trennschärfe besitzen
    Gebrauch
    Rundfunktechnik, Funkwesen
    Beispiel
    • das Rundfunkgerät trennt gut, scharf, nicht genügend
  5. nach den Regeln der Silbentrennung zerlegen, abteilen
    Beispiele
    • ein Wort trennen
    • „st“ durfte früher nicht getrennt werden
    • 〈auch ohne Akkusativ-Objekt:〉 richtig, falsch trennen

Herkunft

mittelhochdeutsch trennen, althochdeutsch in: en-, intrennen, eigentlich = [ab]spalten

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich trenne (mich) ich trenne (mich)
du trennst (dich) du trennest (dich) trenn (dich), trenne (dich)!
er/sie/es trennt (sich) er/sie/es trenne (sich)
Plural wir trennen (uns) wir trennen (uns)
ihr trennt (euch) ihr trennet (euch) trennt (euch)!
sie trennen (sich) sie trennen (sich)

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich trennte (mich) ich trennte (mich)
du trenntest (dich) du trenntest (dich)
er/sie/es trennte (sich) er/sie/es trennte (sich)
Plural wir trennten (uns) wir trennten (uns)
ihr trenntet (euch) ihr trenntet (euch)
sie trennten (sich) sie trennten (sich)
Partizip I trennend
Partizip II getrennt
Infinitiv mit zu zu trennen

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
trennen

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen